Startschuss in unser Traum-Jahr 2016.

Danke an Timo Eifert und die Dr. Timo Band, dass wir eure wunderbare Musik für diesen Video-Clip verwenden dürfen. Mehr Musik von der Dr. Timo Band findest du auf http://doktortimo.com und den gängigen Musikplattformen iTunes, Spotify oder SoundCloud.

Nach einem schönen Abend bei Freunden in der Schweiz sind wir am 26.12.2015 nach einem leckeren Brunch in Richtung Norddeutschland aufgebrochen. Die vor uns liegenden 720km zogen sich – bei maximal 110km/h – ganze 10 Stunden dahin. Spät abends kamen wir müde und erleichtert in Rulle (bei Osnabrück) bei Oma und Opa an. Auf uns warteten vier intensive Vorbereitungswochen. Doch vorher durften wir noch mit lieben Freunden den Start in ein aufregendes Jahr 2016 feiern. Herzlichen Dank für die Einladung und den schönen Abend bei Julia und Christian.

Verschiffung Hamburg (DE) – Baltimore (USA)

Anfangs Januar wurde unser Wohnmobil bei einer kompetenten Carthago-Werkstatt in Ochtrup nochmals generalüberholt. Wir haben die Batterien und die Heizungsflüssigkeit ersetzt und ein paar kleine Reparaturen vorgenommen. Jetzt war unser Traum-Mobil fit für die Verschiffung in die USA. Ursprünglich wollten wir unser Fahrzeug am Mittwoch 6. Januar nach Hamburg zur Verschiffung bringen. Doch plötzlich herrschte in Norddeutschland der Ausnamezustand. Über Nacht verwandelte ein Eisregen ganz Rulle in ein überdimensionales Eisfeld. Im ganzen Quartier waren die Strassen nicht mehr befahrbar. Da die Gemeinde die Nebenstrassen nicht streut waren wir gezwungen, kreativ zu werden um die Strasse frei zu bekommen. Stefan lief mit einer Schiebkare zum nächsten Supermarkt, doch das Streusalz war ausverkauft 🙁
Allmählich traute sich Opa mit seinem Auto loszufahren und holte im Nachbarort 100kg Streusalz, welches Stefan dann via Düngestreuwagen auf der Quartierstrasse verteilte – auch zur Freude aller Nachbarn, die nun wieder mit ihrem Auto fahren konnten. Nach einer leckeren Stärkung am Mittag machten wir uns mit dem Wohnmobil auf den Weg nach Hamburg. Trotz schneebedeckter Strassen kamen wir recht zügig voran. Nach einer Nacht auf einem Stellplatz in der Nähe des Hafens konnten wir am nächsten Morgen unser Wohnmobil zur Verschiffung übergeben und machten uns anschliessend mit dem Zug zurück auf den Weg nach Osnabrück. Ein weiterer Meilenstein in Richtung Traum-Leben ist geschafft. Ade und gute Fahrt über den Ozean geliebtes Traum-Mobil.

Die letzten Vorbereitungen vor dem Abflug nach New York

Noch den Flug von Düsseldorf nach New York gebucht, diverse Formulare ausgedruckt, Telefonate mit diversen Versicherungen in Europa und den USA geführt, Schulbücher bestellt, diese Internetseite aufgebaut und noch vieles mehr – unsere Pendenzenliste wurde kürzer und kürzer. Ach ja, und dann musste unser Hund Emma noch eine Blutentnahme für die Tollwuttiterbestimmung über sich ergehen lassen damit wir jederzeit nach Europa zurückfliegen dürfen.

Jeder Tag ein Sonntag

Neben all den Pendenzen besuchten wir ab und an mit den Kindern die Kinderlesegruppe der Stadtbibliothek Osnabrück. Die Kinder erfreuten sich immer wieder an neuen Büchern und CDs und Jala sang und tanzte in der Kinderlesegruppe fröhlich mit. Wir genossen die Familienausflüge ins Schwimmbad, in den Osnabrücker Zoo, ins Planetarium, ins Bilderbuchkino und ins Puppentheater. Wir geniessen jeden Tag wie ein Sonntag und schlafen täglich aus, essen gemeinsamen Frühstück, Mittagessen und Abendessen und geniessen die langen Spaziergänge mit dem Hund im Wald und die Ausflüge in die nahe Stadt.

Noam konnte es jeweils kaum erwarten am Montag bei Annelie ins Kinderturnen zu gehen. Er genoss die Bewegung und vor allem das Zusammensein mit den anderen Kindern. Wir geniessen die Besuche bei Freunden und die unvergesslichen Momente mit Tante Pitti und Patenonkel Chris. Die Zeit verging wie im Flug und wir konnten uns voll auf die Kinder und unsere Vorbereitungen konzentrieren, denn Oma und Opa versorgten uns täglich mit einem gefüllten Kühlschrank und einem frisch gekochten Mittagessen. Wir sind unendlich Dankbar, dass wir ihr Haus und das Auto benutzen durften. Und auch die Kinder sind sich einig, dass Oma’s und Opa’s die besten Baby- und Hundesitter sind. Ganz herzlichen Dank für alles und die tolle Unterstützung. Wir haben die Zeit mit euch sehr genossen!

Endspurt vor dem Abflug

Jetzt starten wir in den Endspurt. Die letzten sechs Tage in Europa brechen an. Geplant ist noch ein letzter grosser Waschtag und wir möchten noch die Steuererklärung 2015 abschliessen bevor wir am Montag mit Oma und Opa im gemietetem VW Bus zum Flughafen Düsseldorf brausen. Wir sind nervös, freuen uns und können es fast nicht mehr erwarten. Ein leichtes Kribbeln im Bauch und viele tränenreiche Umarmungen mit geliebten Menschen werden in den letzten Tagen unsere Begleiter sein bis der grosse blaue Vogel in die Luft steigt. Wenn wir dann über dem grossen Teich sind, werdet ihr wieder von uns hören.

Mit aufgeregten Grüssen die Traum-leben Familie

2016-11-07T05:09:30+00:00